Über Konoba

Über die Herkunft der Konoba und ihren Namen

Der Name „Konoba“ hat seine Wurzeln im lateinischem, welches Weinkeller bedeutet.

Gerade im Küstenbereich, der durch mediterranes Klima geprägt ist, ist im Sommer die Hitze besonders groß. Somit bestand immer Gefahr für verderbliche Lebensmittel. Vielerorts grub man tiefe Keller ins Gestein oder baute Keller aus Naturstein. Fast immer waren diese Räume fensterlos.
In Dalmatien wurde in den Konobe Weinhandel betrieben was Sie „Aus Konoba“ nannten.
Dieser Verkauf “Aus Konoba“ bedeutete Direkt Verkauf.
Diese Kellerräume wurden häufig zum beliebten Treffpunkt, waren doch Wein, getrockneter Schinken, Fisch, Selbstgebrannter Schnaps usw. reichlich vorhanden. Im Laufe der Zeit entwickelten sich hieraus kleinere Bewirtungsbetriebe, die Konobe.
Zwischen den zwei Kriegen intensivierte sich das zusammen treffen in diesen Räumen. Dort wurde gegessen, getrunken, gesungen, Karten gespielt und auch manch heiße Diskussen geführt und gestritten. In vergangenen Zeiten wurden Volkslieder so wie auch später Kriegslieder gesungen. In diesen Kultstätten wurden Pläne geschmiedet und Entscheidungen getroffen. Dort wurde immer für die „richtige“ Politik gestimmt. Heut zu Tage sind die echten Konobas eine Rarität geworden, wenn wir sie dennoch auftun, finden wir uns wieder in einer fast vergessener Welt der Gerüche, Geschmäcker und des rauschen des Meeres.


Webdesign & code by KOLAPS.net © 2010 Konobe.hr / info@konobe.hr